Gemeinsam lesen #219

gemeinsam lesen17

Eine wöchentliche Aktion von
Schlunzen-Bücher 

mirabellensommer

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Meine aktuelle Lektüre ist Mirabellensommer von Marie Matisek und ich bin auf Seite 142. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Kaum hatte sie den Motor angelassen, platzte Babette mit der Frage heraus. 

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)
Letztes Jahr habe ich Sonnensegeln von Marie Matisek mit Begeisterung gelesen, und hab mich deshalb auch riesig gefreut als ich gehört habe, dass es dazu eine Fortsetzung geben wird. Die Bücher spielen in und bei Nizza und auch, wenn ich nie in Südfrankreich war, hab ich das Gefühl, alles vor Augen zu haben, die Rosen- und Jasminfelder, das Meer, die engen Gassen, das Landgut der Familie Lafleur... Der Schreibstil ist leicht, ohne oberflächlich zu wirken, und die sind Protagonisten allesamt total verschieden, aber jede für sich sehr liebenswert. Insgesamt ist es das dritte Buch von Marie Matisek für mich und ich kann schon jetzt sagen, dass sie unter den deutschen Autorinnen eine meiner Favoritinnen ist. Ich werde sicher nach und nach ihre bereits erschienen Bücher lesen.

4. Empfehle uns das Buch, das deiner Meinung nach jeder gelesen haben sollte.einganzes halbesjahr
Da ich zum größten Teil reine Unterhaltungsliteratur lese, kann ich eigentlich gar nicht sagen, dass man eines der Bücher unbedingt gelesen haben muss. Das soll nicht abwertend klingen, im Gegenteil, für mich sind viele tolle Schätze dabei, aber nichts Wegweisendes oder Prägendes halt. Trotzdem gibt es ein Buch, welches mich sehr nachhaltig beeindruckt hat. Auch nach bereits vier Jahren kommen mir die Tränen, wenn ich nur an die Geschichte denke, weshalb ich sie nur jedem ganz doll ans Herz legen möchte, auch wenn ich weiß, dass ganz viele Menschen dieses Buch bereits gelesen haben. Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und vielleicht schaffe ich es ja tatsächlich, es irgendwann noch einmal zu lesen. Wer es noch nicht kennt, braucht einfach nur auf den Titel klicken, um zu meiner Rezension und einer Inhaltsangabe zu kommen. 

Gemeinsam lesen #218

gemeinsam lesen17

Eine wöchentliche Aktion von
Schlunzen-Bücher 

einzig

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
. Ich lese Einzig von Kathryn Evans und bin auf Seite 76.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Okay, also raus mit der Sprache"

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)
Nachdem ich bei einer Blogger-Kollegin zum ersten Mal von diesem Buch gelesen habe, war ich gleich neugierig und hab´s mir sehr schnell gekauft. Ich finde die Idee irgendwie spannend und mal ganz neu. Jedes Jahr an ihrem Geburtstag trennt sich ein neues Ich von Teva ab. Schon Monate vorher spürt Teva die Entstehung, bis es dann zur Abspaltung kommt. Von dem Tag an, darf nur das neueste Ich nach draußen, die alten, jüngeren Versionen von Teva dürfen das Haus nicht mehr verlassen. Ich bin total gespannt, wohin das führen wird, noch bin ich ganz am Anfang. Der Schreibstil gefällt mir bisher auch sehr gut.

4. Bist du Abonnent einer Buch-Box? Was fasziniert dich daran und lohnt es sich am Ende?
Ich hab mal hin und her überlegt, aber dann für mich entschieden, dass ich keine dieser Box haben möchte. Ich hatte letztes Jahr das Glück, zwei der Lovelyboxen zu bekommen, die verlost wurden und sogar umsonst waren. Natürlich hab ich mich riesig gefreut, es waren interessante Bücher drin und tolle Goodies. Aber ich muss auch gestehen, dass ich bisher keines der Bücher gelesen habe, die dümpeln alle auf meinem SuB vor sich hin. Das ist sicher nicht Sinn und Zweck der Sache. Da finde ich Bücher-Wichteln viel besser, denn da bekommt und verschenkt man ein Wunschlisten-Buch und packt Beilagen dazu, von denen man auch ungefähr weiß, was der andere gerne mag. So schön es also ist, Überraschungs-Boxen auszupacken, ich habe für mich entschieden, dass ich keine Bücher-Box bestellen werde. 

Gemeinsam lesen #216

gemeinsam lesen17

Eine wöchentliche Aktion von
Schlunzen-Bücher 

wenn dumichfragstsagich

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Auf Seite 342 von Wenn du mich fragst, sag ich für immer von Holly Martin bin ich, also fast am Ende. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ich klappte rasch den Laptop zu, damit er die Nachrichten nicht lesen konnte.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)
Ich glaube, ich lese grade mein erstes richtiges Highlight des Jahres. Von den ersten Seiten an hat mir die Geschichte gefallen und ich fühle mich Suzie und Harry sehr nah. Die Beiden sind so süß und sympathisch, dass ich sie gleich ins Herz geschlossen habe, auch, wenn sie sich in Sachen Liebe extrem trottelig anstellen. ;o) Da ich das Buch von einer ganz lieben Freundin im Februar zum Geburtstag bekommen habe, freut es mich besonders, dass es ein Herzensbuch zu werden scheint. :o)

4. Sparst du einen gewissen Betrag für jedes gelesene Buch, um dir davon neue Bücher zu kaufen? Oder hast du darüber zumindest schonmal nachgedacht?
Ja, seit diesem Jahr mache ich das tatsächlich. Ich hab mir eine total süße Huhn-Spardose gekauft, die auf meinem Buchstapel über meinem Bett sitzt. ;o) Nach jedem Buch, welches ich ausgelesen habe, werfe ich drei Euro rein. Ob ich mir davon letztendlich neue Bücher kaufe, weiß ich noch nicht, aber erstmal macht es einfach Spaß zu sehen, bzw. zu fühlen, wie es immer mehr Münzen im Hühnchen werden. ;o)

Gemeinsam lesen #207

gemeinsam lesen17

Eine wöchentliche Aktion von
Schlunzen-Bücher 

meinherz isteineinsel

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich befinde mich auf Seite 184 des Buches Mein Herz ist eine Insel von Anne Sanders.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Das war..." Aaaah, das war ein schlechter Beginn, das war es. 

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)
Auf dieses Buch habe ich am meisten gewartet dieses Jahr. 2016 hat Anne Sanders mit Sommer in St. Ives mein Jahreshighlight geschrieben, deshalb habe ich dem neuen Buch, welches garde erst vor wenigen Tagen erschienen ist, wahnsinnig entgegengefiebert. Bis jetzt gefällt es mir auch wieder sehr gut, der Schreibstil ist so herrlich leicht und die (fiktive) kleine schottische Insel Bailevar kann ich mir sehr gut vorstellen, da Anne Sanders auch die Umgebung immer wundervoll beschreibt. Mit den Charakteren bin ich noch nicht ganz so warm geworden, da ist mir Lola aus dem anderen Buch wesentlich schneller ans Herz gewachsen. Ich bin mir aber jetzt schon sicher, dass mich auch Mein Herz ist eine Insel zufrieden zurück lassen wird.

4. Hörst du gerne Hörbücher? Und ist Hörbücher Hören für dich gleichwertig wie Lesen?
Ich höre Bücher nur beim Sport und empfinde es dabei auch als ganz tollen Zeitvertreib, ansonsten hätte ich viel weniger Lust zu Laufen usw. ;o) Gleichwertig sind Hörbücher für mich aber längst nicht, es ist etwas ganz anderes als Lesen. Ich höre auch nur Bücher, die ich nie vorhatte zu lesen, das ist bei mir Gesetzt. 

Gemeinsam lesen #205

gemeinsam lesen17

Eine wöchentliche Aktion von
Schlunzen-Bücher 

in jedemaugenblickunsereslebens

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese momentan In jedem Augenblick unseres Lebens von Tom Malmquist und bin auf Seite 104.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Wer bist du bloß?, fragt sie.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)
Puh, das Buch hat einen sehr merkwürdigen, bzw. für mich ungewohnten Schreibstil, der es mir ein bisschen schwer macht, in die Geschichte einzutauchen. Es gibt keine Kapitel, was ich eigentlich gar nicht mag. Zum Glück sind die Abschnitte wenigstens übersichtlich, das macht es wieder wett. Es handelt sich um eine wahre Geschichte und seit ich mich ein bisschen eingewöhnt habe, gefällt es mir auch recht gut. Ein Highlight wird es wohl nicht, zum Einen wegen dem komischen Schreibstil und weil die Gefühle nicht so gut transportiert werden. Ein Mann, der seine Frau kurz nach der Geburt des ersten Kindes verliert, und das auf sehr dramatische Weise, erlebt sicherlich ein großes Gefühls-Chaos und einen krassen Tiefpunkt. All das kommt aber leider nicht richtig bei mir an - schade. 

4. Cliffhanger, Happy End oder ein offenes Ende. Was magst du lieber und weshalb?
Ich mag keine offenen Enden, ansonsten ist mir alles recht, sofern es zur Geschichte passt. Es muss nicht immer das Happy End sein, auch wenn ich es kaum ertragen könnte, wenn ich zuviele Bücher mit schlechtem Ausgang lesen müsste. ;o) Cliffhanger sind immer dann gut, wenn die Fortsetzung nicht zu lange auf sich warten lässt oder breits erschienen ist. 

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com