Vielleicht morgen von Guillaume Musso

Spannend und fantastisch, interessante Verwebung von Genrés

Taschenbuch erschienen im November 2015
ISBN: 978-3-492-30768-0
Preis: 9,99 Euro
auch erhältlich als eBook
Einzelband
 

Seiten: 480
Genre: Romantischer-Thriller

Verlag: Piper
Sprache: Deutsch
Übersetzer: Bettina Runge & Eliane Hagedorn

Originaltitel: Demain

vielleicht morgen
 
Inhalt: Seine Philosophielesungen sind stets überfüllt, als Harvard-Professor hat er es geschafft – eigentlich müsste Matthew Shapiro glücklich sein. Er ist es aber nicht. Jedenfalls nicht mehr, seit der Tod seiner Frau ihn und ihren gemeinsame Tochter einsam zurückließ. Auch die junge Sommelière Emma Lovenstein hat sich mit ihrer Anstellung im Sterne-Restaurant »Imperator« beruflich ihren Traum erfüllt. Doch der Erfolg konnte sie nicht vor der tiefen Krise bewahren, die die Trennung von ihrem Liebhaber François in ihr auslöste. Zu tief sitzt der Schmerz über seine Entscheidung, nach Jahren des Hinhaltens doch bei seiner Frau und den Kindern zu bleiben. Seitdem ist das Lächeln aus Emmas Leben verschwunden. Bis zu dem Tag, als Matthew auf einem Flohmarkt etwas kauft, das ihr Leben für immer verändern wird: Einen gebrauchten Laptop mit der Signatur »Emma L.« …
Quelle: Verlag Piper

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Ich weiß ehrlich nicht, warum es solange gedauert hat, bis ich mein erstes Buch von Guillaume Musso gelesen habe. Wie oft hab ich auf anderen Blogs über diesen Autoren gelesen, ohne, dass es mich großartig neugierig gemacht hat? Erst als eine gute Freundin mich auf das Buch Vielleicht morgen aufmerksam gemacht hat, hab ich es mir geholt und dann auch relativ schnell gelesen. 

Der Harward-Professor Matthew Saphiro hat vor einem Jahr seine Frau durch einen tragischen Unfall verloren. Der Witwer lebt nun alleine mit seiner vierjährigen Tochter und seiner lesbischen Mitbewohnerin und Freundin April in dem Haus, welches er zusammen mit seiner Frau Kate gekauft und eingerichtet hat. Nach dem Tod seiner großen Liebe ist es nur die kleine Emily, die den attraktiven Mann aufrecht hält und seinem Leben einen Sinn gibt.

Auf einem Trödelmarkt in Boston ersteht Matthew einen gebrauchten Laptop, der trotz gegenteiliger Behauptung des Verkäufers noch private Aufnahmen einer jungen Frau enthält.

Emma Lovenstein ist eine recht erfolgreiche Sommeliére in New York, die jedoch mit Depressionen zu kämpfen hat. Eines Tages erhält sie eine E-Mail von Matthew Saphiro in der er behauptet, Fotos von ihr auf einem Laptop gefunden zu haben. Emma antwortet sofort, dass es nicht sein kann, da sie ihren Laptop nie verkauft hat. Trotzdem entsteht daraus ein Schriftverkehr, in dessen Folge Emma sich in Matthew verliebt. Als er sie in ein New Yorker Restaurant einlädt, ist Emma außer sich, sie gibt extra viel Geld für eine neue Frisur und schicke Kleidung aus, wird dann jedoch enttäuscht, als Matthew nicht wie verabredet erscheint.

Doch Matthew seinerseits ergeht es nicht anders, zur vereinbarten Zeit ist er im richtigen Restaurant, ohne dabei auf Emma zu treffen. 

Ohne zuviel über den weiteren Hergang zu verraten kann ich nur sagen, die Geschichte nimmt einen völlig anderen Verlauf als ich es mir vorher vorgestellt habe. Anfangs ist alles etwas fantastisch, während es dann später sehr spannend wird und zum Thriller mutiert. Eine Mischung und ein Verlauf, der mich an das Buch gefesselt hat. 

Die Figuren werden so beschrieben, dass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte, besonders Emma hat mich dabei Nerven gekostet, da ich ihr Handeln und ihre Gefühle nicht immer nachvollziehen konnte. 

Ich bin mir ganz sicher, dass es nicht bei diesem einen Buch von Guillaume Musso bleiben wird. Die Art wie er verschiedene Genres ineinander verwebt, und sein Schreibstil, dem ich sehr gut folgen kann und der mich gleich gefesselt hat, hat mich wahnsinnig neugierig auf weitere Werke gemacht. Mal sehen, welches Buch ich mir als nächstes vornehmen werde, auf jeden Fall bin ich mir sicher, dass sie eine gute Abwechslung zu meiner anderen Lektüre bieten, da sie so ganz anders sind. 

5star

Kommentare (1)

  1. Susanne

Hallo Melanie,
dieses Buch habe ich auch vor längerer Zeit gelesen und mir hat es genauso gut gefallen wie dir!
Liebe Grüße,
Susanne

  Anhänge
 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com