Montagsfrage am 06.02.2017

montagsfrage


Guten Morgen Ihr Lieben! Mein freies Wochenende liegt leider schon wieder hinter mir, und es bestand weniger aus Lesen, sondern viel mehr aus einer Drönung Gilmore Girls, Häkeln und Gammeln. Muss auch mal sein, dafür werden die nächsten Wochenenden wieder turbulenter. Aber nun direkt zur aktuellen Montagsfrage:

Welche ist deine längste Buchreihe im Regal und was gefällt dir so gut daran?

Ich muss gestehen, im Regal habe ich sie nicht, ich besitze keines der Bücher meine Lieblings-Buchreihe selber, denn dabei handelt es sich auch um die längste Reihe, die ich bisher gelesen habe und wo ich tatsächlich auch auf dem aktuellen Stand bin. Die Thriller-Reihe von Karin Slaughter hat mehrere Namen, da sie sich im Laufe der letzten Jahre sehr gewandelt hat, sie hat die Schauplätze gewechselt, wichtige Protagonisten sind gestorben, dafür neue dazugekommen. Angefangen hat es mit der Grant County-Reihe, dann gab es die Bücher um Will Trent, und nach einem Crossover wurde es die Georgia-Reihe.

Was mir daran so gut gefällt? Ich denke es ist jedesmal wie ein "nach Hause kommen". Besonders Sara Linton kenne ich inzwischen so lange, dass ich mich jedesmal freue sie wieder zu treffen. Auch der Schreibstil ist mir vertraut, dazu die immer ein bisschen düstere deprimierende Atmosphäre. Ich bewundere Karin Slaughter für ihren Ideenreichtum beim Schreiben der immer wieder neuen Fälle, ich kenne mich mit Polizei-Arbeit zwar überhaupt nicht aus, aber es wirkt jedesmal gut recherchiert und oft sehr originell. Manchmal fällt es mir zwar schwer alles im Auge zu behalten und Ende hab ich manchmal das Gefühl, nicht wirklich verstanden zu haben, wie es zu den Auflösungen der Fälle gekommen ist, aber meistens hat mich das nicht gestört, den Kern der Sache habe jedesmal erfasst.

Insgesamt gibt es 14 Bücher, die ich allesamt gelesen habe. Es gab immer wieder bessere und schwächere Bücher und manchmal denke ich, dass die Geschichte auserzählt ist und die Autorin das Ganze beenden sollte. Ich würde mir endlich ein Happy End für Sara, Will, aber auch für Lena wünschen, wobei das wenig zu zum Grund-Gefühl passen würde, welches die fast immer etwas düsteren Geschichten vermitteln. 

Kommentare   

Anya
# Karin Slaughter....Anya 2017-02-06 07:13
... kenn ich vom Namen her, hab ich aber noch nie gelesen.

Dass sich eine Serie entwickelt und daraus neue Serien entstehen, habe ich bei Anne Granger das erste Mal wahr genommen. Als Markby &Mitchell in "Pension" gehen, übernimmt die junge Polizistin Jessica Campbell die mal unter Alan Markby arbeitete, allerdings an einem anderen Ort. Finde ich ne gute Lösung.
Meine längste Serie ist aber nicht die Markby & Mtichell-, sondern die Schwester Fidelma-Serie von Peter Tremayne mit 27 Büchern.

Liebe Grüsse, Anya
Antworten
bookwormandnerd
# Von Karin Slaughter...bookwormandnerd 2017-02-06 10:34
... habe ich tatsächlich bisher nur ein Buch gelesen, nämlich "Cop Town", was ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe. Allerdings schleiche ich im Buchladen immer mal wieder um ihre Bücher rum und überlege, welche zu kaufen!
Wenn es dich interessiert, findest du
hier meine Antwort auf die heutige Frage.
Liebe Grüße!
Antworten
Melanie
# RE: Von Karin Slaughter...Melanie 2017-02-07 17:19
Huhu,
"Cop Town" fand ich ehrlich gesagt nur so mittelmäßig gut. Ich hab mich bei meinem Gegenbesuch bei Dir sehr gefreut, dass ich einen weiteren Preston/Child-Fan gefunden habe. Wie gesagt, ich hab schon lange nichts mehr von ihnen gelesen, aber vielleicht nehme ich mir das einfach mal vor. So zwei Bücher könnte ich dieses Jahr noch mindestens von ihnen lese, hab einige auf meinem SuB, besonders die mit Pendergast. ;-)
Antworten
Bella
# Karin SlaughterBella 2017-02-06 13:04
Die Kartin Slaughter Reihe war die erste Thriller-Reihe die mein Interesse geweckt hat und mich so richtig begeistern konnte. Leider habe ich die Reihe mit den Jahren aus den Augen verloren und muss mir echt mal vornehmen weiter zu lesen.

Liebe Grüße
Bella
Antworten
Melanie
# RE: Karin SlaughterMelanie 2017-02-07 17:22
Hey Bella,
bis wohin hast Du denn gelesen? Mir geht das mit der Rizzoli/Isles-Reihe von Tess Gerritsen ebenso, ich hab sie immer gerne gelesen, hänge nun aber um mehrere Bücher hinterher. Mal gucken, ob ich den Faden wieder aufnehmen kann, hab mir für dieses Jahr ein bisschen vorgenommen, hauptsächlich Serien weiterzulesen und Bücher von Autoren, die ich schon kenne.
Antworten
Moni2506
# Krin SlaughterMoni2506 2017-02-06 17:16
Hey,

Meine Schwester hat einige Bücher von Karin Slaughter gelesen, weiß aber gerade nicht, ob es diese Reihe war. Irgendwann hat sich das für sie zu viel wiederholt, so dass sie aufgehört hat zu lesen.
Bei mir ist es einfach nicht mein Genre, deswegen habe ich von Karin Slaughter bis jetzt auch nichts gelesen.

LG, Moni
Antworten
Melanie
# RE: Krin SlaughterMelanie 2017-02-07 17:33
Hallo Moni,
man muss schon Gefallen an einem Genre haben, sonst macht besonders so eine lange Serie keinen Sinn. :-)
Ich hab nicht das Gefühl, dass sich vieles wiederholt, aber grade im Privat-Leben der Protagonisten, welches in den Büchern eine große Rolle spielt, gibt es momentan nicht viel Entwicklung. Dieses auf der Stelle treten nervt mich auch manchmal gewaltig. :-x
Antworten
Gabi
# ReihenlesenGabi 2017-02-06 18:49
Von Karin Slaughter kenne ich die Grant County-Reihe, aber den Sprung zu Will Trent habe ich irgendwie nie geschafft. Allerdings finde ich es angenehm zu wissen, dass ich jederzeit ein Wiedersehen mit Sara feiern könnte ;-)

LG Gabi
Antworten

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.