Todesstrom von Dervla McTiernan

Solider und unterhaltsamer Krimi mit Schauplatz Galway/Irland

- (unbezahlte und unbeauftragte) Werbung -

todesstrom
 
InhaltWährend seiner ersten Wochen als junger Detective wird Cormac Reilly zu einem heruntergekommenen Landhaus gerufen. Dort findet er zwei stille, vernachlässigte Kinder vor – die 15-jährige Maude und den 5-jährigen Jack. Ihre Mutter liegt tot und der Verwesung nahe im ersten Stock. Ihr Tod wird nie aufgeklärt.

Zwanzig Jahre später hängt Reilly seine Karriere als Detective in Dublin an den Nagel und kehrt nach Galway zurück. Nun kehren auch die Erinnerungen an Maude und Jack zurück und verfolgen ihn. Was verbindet einen kürzlich begangenen Selbstmord mit dem schon Jahre zurückliegenden Tod der Frau? Und wem kann Reilly von seinen neuen Kollegen wirklich vertrauen
Quelle: Verlag Heyne/RandomHouse

Verlagseite des Buches

Kurzmeinung: Ein größtenteils kurzweilig geschriebener Krimi der hauptsächlich in Galway an der Westküste von Irland spielt. Der Fall und die Charaktere haben mir gut gefallen, einziges Manko war jedoch in meinen Augen, dass es zwischenzeitlich etwas unübersichtlich und im Mittelteil langatmig wurde. Ob ich diese Reihe weiter verfolgen werde, kann ich noch nicht sagen. 
 


4star
Cormac Reilly-Reihe / Teil 1
Krimi - 464 Seiten - August 2019 - Übersetzerin: Heike Holtsch

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.