amlesestrand

Sorry liebe Autoren und Verlage, mein Lesestrand ist und bleibt ebook-frei, von daher werde ich Rezensionsanfragen in diesem Format grundsätzlich ablehnen.

Belohnungs-Bücher

am .

Ich kann verstehen, dass kaum jemand nachvollziehen kann, wie sehr mich die letzten Wochen meiner Ausbildung und dann besonders die Prüfungen gestresst haben, ich hab mich sehr unter Druck gesetzt, eigentlich schon viel zu übertrieben... Aber gut, dagegen konnte ich nichts tun, umso größer war die Erleichterung und Freude, als ich am 25. August endlich die Nachricht bekam, dass ich bestanden habe und endlich fertig bin. Um mich für den Stress der letzten Zeit und die daraus resultierenden guten Noten selbst zu belohnen, habe ich mir folgende Bücher gekauft und damit meinen SuB mal wieder erweitert:

IMG 3034

Hirngespenster von Ivonne Keller
Die Achse meiner Welt von Dani Atkins
Das Labyrinth ist ohne Gnade von Rainer Wekwerth

Die ersten beiden Bücher hab ich mir geholt, da ich sehr viel Gutes darüber gehört habe und den dritten Teil von Wekwerths Labyrinth-Triologie mußte ich haben, da ich den ersten verschlungen und den zweiten hier in der Warteschleife liegen haben. Nun hat meine liebe Seele ihre Ruhe und ich bin glücklich mit meinen neuen Errungenschaften. 

 

Mein neues Leben als pflegende Arbeitsbiene...

am .

Ich lebe noch... Morgen ist es drei Wochen her und ich hätte selbst nicht gedacht, dass ich es nicht schaffe, Euch spätenstens zwei Tage nach meiner letzten Prüfung zu erzählen, wie es denn nun gelaufen ist. Ich hoffe nicht, dass der Ein oder Andere die Befürchtung hat, ich sei durchgefallen. Nein, alles ist bestens, morgen vor genau drei Wochen hatte ich die mündliche und somit letzte Prüfung und darf mich seitdem Altenpflegefachkraft nennen. Ich bin so erleichtert, endlich hat das Lernen und der Stress und Druck wegen den Prüfungen und Klausuren ein Ende. Und hier nun mein Abschlusszeugnis als kleiner Beweis, ich bin echt glücklich mit meinen Noten, auch wenn ich im Vorfeld mehr Einsen als Zweien hatte, letztendlich kommt´s auf die Prüfungen an und da ist es echt nicht einfach bei uns die Bestnoten zu ergattern:

IMG 3031

Leider bedeutet das nicht, dass ich wieder viel lesen kann, zumindest momentan noch nicht, denn da bei uns im Betrieb Urlaubszeit ist, bin ich gleich voll eingestiegen und mußte mich erst an den neuen Arbeitsrhythmus gewöhnen. Ich arbeite seit dem 1. September eine Woche früh und eine spät und natürlich habe ich jedes zweite Wochenende Dienst. Zu Hause bin ich oft so platt, dass ich erstmal den Haushalt soweit auf Vordermann bringe und die freie Zeit zum Schlafen, Stricken und Lesen nutze. Aber das wird, ich bin dabei mich daran zu gewöhnen. ;o)

Ab jetzt möchte ich meinen Blog wieder regelmäßig füttern und Euch in den nächsten Tagen meinen Bücherzuwachs vorstellen, vor allem die Bücher, mit denen ich mich für den Stress der letzten Monate belohnt habe. Zwei davon kommen im Laufe der Woche noch dazu, wenn ich sie habe zeig ich sie Euch, also noch etwas Geduld. Bis dahin wird gestrickt und ein bisschen gelesen, nachdem ich an dem letzten Buch über die Examenszeit ca. 3-4 Monate gelesen habe, bin ich jetzt sogar wieder richtig flott, auch wenn ich noch längst nicht auf dem Lese-Level von früher bin, aber auch das kommt wieder. :-) 

fluormania0914

Sind das nicht geniale Farben?!

Neueste Kommentare

  • @Anne: Danke! Ich bin dort geblieben wo ich auch die Ausbildung gemacht habe, bei einem ambulanten Pflegedienst, also einer Sozialstation. Ich kann mir ehrlich gesagt auch nichts Besseres vorstellen, im Heim möchte ich nicht arbeiten und da wo ich bin hab ich super Kollegen, was will ich mehr!? Lieb...
    Gefällt 0
  • Herzlichen glü+clwunsch zur bestandenen prüfung. Wo arbeitest du denn jetzt? altenheim? Sozialstation? LG Anne
    Gefällt 0
Andere Kommentare ansehen

Nur noch einmal ein bisschen Quatschen...

am .

Heute war der dritte und letzte Tag der schriftlichen Prüfung, ich hab einen weiteren Brocken hinter mir und bin wahnsinnig erleichtert. Es ist sehr gut gelaufen, vielleicht hab ich zwei Einsen geschrieben, das wäre viel mehr als ich vorher erwartet habe. Aber wenn´s dann Zweien sind bin ich auch zufrieden. Gestern kam das Thema Darmkrebs mit Fragen, die wir nie besprochen haben, von daher rechne ich mit einer guten Drei. Ich ärgere mich nicht mehr darüber, wenn es so kommt wie ich glaube, gehe ich mit einer guten Zwei aus dem zweiten Prüfungsteil raus. Praktisch ist auch nicht so schlecht gelaufen und die Vornoten sind mehr Eins als Zwei, was soll also paßieren, am Ende zählt sowieso nur der eine Satz "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben bestanden und dürfen sich ab jetzt examinierte Altenpflegerin nennen". ;-) Montag in zwei Wochen bin ich ganz fertig und dann heißt es endlich wieder Bücher lesen (und keinen Lernkram mehr, der wird verbrannt). 

 

Neueste Kommentare

  • Gast - Don Silver

    Hey, auch wenn das vielleicht ein wenig komisch von einem vollkommen fremden ist: Alles Gute und herzlichen Glückwunsch zur, mittlerweile, überstandenen Prüfung! Ich wünsche dir auch das du es geschafft hast! Ich weiß selber wie das ist, immerhin habe ich grade vor zwei Monaten mein Abitur (nichht,...
    Gefällt 0
Andere Kommentare ansehen

Das Schicksal ist ein mieser Verräter als Film

am .

Vor ein paar Wochen habe ich mich nach längerer Zeit endlich mal wieder in´s Kino begeben um die Verfilmung des wunderbaren Buches Das Schicksal ist ein mieser Verräter zu gucken. Gelesen habe ich die Geschichte vor über anderthalb Jahren und auch wenn ich ein extrem schlechtes Erinnerungsvermögen habe was Bücher angeht weiß ich noch genau, wie ich mit dem Buch in der Badewanne gesessen und Rotz und Wasser geheult habe. ;o) Ich bin immer offen für Verfilmungen, es gibt ganz tolle und ganz schlechte, aber ich kann eigentlich nicht von vorneherein sagen, dass ein Film eh nicht an das Buch herankommt. 

Auch wenn ich vorher nicht mehr ganz soviel zu Einzelheiten des Buches hätte sagen können hab ich schnell gemerkt, dass der Film sehr nah dran ist an dem, was ich damals gelesen habe. Die Rollen sind super besetzt, man muss Hazel Grace und Gus, aber auch ihre Eltern einfach mögen, sie spielen sehr gut und bringen die Emotionen, aber auch die Komik sehr gut rüber. Leider hab ich fast von Anfang an ständig weinen müssen, da mir die Umsetzung so gut gefallen hat und ich genau wußte was paßieren wird. Hätte ich den Film alleine und zu Hause gesehen, ich glaub ich hätte drei Tage dicke Augen gehabt. Aber genau das liebe ich, wenn mich eine Geschichte so einfängt, rührt und traurig macht, ich weiß schon jetzt, dass ich mir diesen Film in meine DVD-Sammlung stellen und noch ganz oft angucken werde. Ich freu mich schon jetzt darauf. 

Und hier der vielversprechende Trailer, den sicher schon fast jeder mal gesehen hat. Ich kann´s immer wieder, auf den Film muss ich schließlich noch ein paar Monate warten:

 

Neueste Kommentare

  • Hey Strandleserin. Ich liebe den Film! Ich meine ich hasse es in einem Film mit wildfremden Menschen zu weinen aber bei den Film musste man es einfach nur. Ich finde die Schauspieler ganz okey und denke, dass das Buch gut sein müsste. Würde mich sehr freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust
    Gefällt 0
Andere Kommentare ansehen

Gelesen: Was ich dich träumen lasse von Franziska Moll

am .

ISBN: 978-3-7855-7845-2  -  Erschienen: Januar 2014  -  Verlag: Loewe
Preis: 14,95 Euro  -  Seiten: 256  -  Genre: Jugend-Liebesroman ab 14 Jahre  -  Hardcover mit Schutzumschlag 
wasichdichtraeumenlasse
 

Inhalt
Elena hat ihr Glück gefunden – mit Rico. Doch ein schwerer Autounfall reißt Rico aus Elenas Leben in die Tiefen eines Komas. Tag für Tag zeigt Elena ihm nun, was das Leben für ihn bereithält, und wofür es sich lohnt, zurückzukommen: für ihre Liebe.

Elena ist bis in die Tiefe ihrer Seele erschüttert. Ein Leben ohne Rico ist für sie nicht denkbar, nicht fühlbar. Wie kann sie Rico in der Schwärze seines Komas helfen? Dann findet sie auf seinem Computer eine Liste: die Top Ten der Dinge, die Rico vor seinem Tod noch erleben und tun wollte. Elena fasst einen Entschluss: Solange Rico nicht selbst sein Leben leben kann, wird sie seine Top Ten abarbeiten und ihm jeden Tag von ihren Erfahrungen berichten.
Ihr zur Seite steht ganz unerwartet ein hartgesottener junger Krankenpfleger, der für jede Gelegenheit den unpassendsten Spruch parat hat. Seine Freundschaft hilft Elena, Rico nah zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie weiß, es lohnt sich, bis zum Ende zu kämpfen.
Quelle: Verlag Loewe

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Nachdem ich Anfang des Jahres einige sehr positive Kritiken zu Was ich dich träumen lasse von Franziska Moll gelesen habe, hab ich mir das Buch mit dem wunderschönen Cover und der interessanten Inhaltsangabe zum Geburstag im Februar schenken lassen. Bis zum Sommer mußte die Lektüre warten, aber nun habe auch ich die Geschichte von Elena und Rico gelesen und finde sie tatsächlich sehr schön. 

Allerdings gibt es auch kleine Punktabzüge, denn trotz der flüssigen Schreibweise habe ich bei den Dialogen zwischen Rico und Elena manchmal nicht gewußt wer was sagt, was mich etwas irritiert hat. Gut, es war spätestens nach einige Sätzen klar, dennoch hat mich das etwas gestört. 

Meine Erwartungen waren recht hoch und wurden erst am Ende vollens bestätigt, denn auch wenn die Geschte toll erzählt und sehr anrührend ist, hat´s mich erst zum Schluss gepackt und es sind auch ein paar Tränen geflossen, was ich noch einige Seiten vorher nicht gedacht hätte. 

Trotz der kleinen Kritiken meinerseits gebe ich dem Buch gut und gerne viereinhalb Punkte, denn auch wenn ich z.T. mehr erwartet habe, war´s eine romantische, traurige und wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei Jugendlichen, die von einen Tag auf den anderen tief erschüttert wird. 

4-5star


Wer Was ich dich träumen lasse bereits gelesen hat, weiß, warum ich diesen Song nicht mehr hören kann ohne an Elena und Rico zu denken:

 

Kleiner Zwischenstand

am .

Hallo meine lieben Leser und Gäste am Stand, 
ja, es geht schon seit Monaten ein seichter Wellengang, ich bin noch nicht in der Lage eine frische Brise über den Sand wehen zu lassen. Allerdings hat die Ruhe hoffentlich bald ein Ende, denn ich bin am Ziel meiner Ausbildung zur Altenpflegerin so gut wie angelangt und habe sogar schon einen Teil der Prüfungen hinter mir. Drei Jahre gehen bald vorbei und sind rasend schnell an mir vorbei gezogen, wenn alles gut geht, bin ich in nicht ganz sieben Wochen staatlich anerkannte Altenpflegefachkraft mit Examen in den Händen. Ich kann es kaum erwarten, dann hat das Lernen und Zittern endlich ein Ende und ich kann wieder allen meinen Hobbies nachgehen, die stark gelitten haben, vor allem mein Lesestrand. Ich möchte so gerne wieder mit Spass und freiem Kopf lesen und darüber bloggen und nicht nur alle Jubeljahre mal eine Rezension veröffentlichen. 

Bis dahin ist noch einiges zu tun, seit Montag hab ich Urlaub und stecke mit meiner Nase in den Unterlagen für die schriftliche Prüfung, die am 6., 7. und 8. August geschrieben wird. Da ich drei Jahre lang viel gelernt habe und mit mehr Einsen als Zweien als Vornoten in´s Rennen gehe, bin ich recht zuversichtlich, dass ich den Rest nun auch noch gut schaffen werde. Den dicksten Batzen, vor dem ich am meisten Angst hatte, habe ich am 17. und 18. Juni bereits hinter mich gebracht - die praktische Prüfung. Zunächst hab ich eine Pflegeplanung schreiben müssen und diese einen Tag später unter den strengen Blicken der Schulleiterin und ihrer Vertreterin umgesetzt. Rundum zufrieden bin ich zwar nicht, aber alles in allem ist es ganz gut gelaufen und soll wohl zum Bestehen gereicht haben. Größer war mein Ziel für die Praktische gar nicht. ;o) Leider erfahre ich erst am letzten Prüfungstag, am 25. August wie ich abgeschnitten habe, vorher sagen die einem weder ob man bestanden hat, noch wie die Note für diesen Teil ausfallen wird. 

Das Lesen ist erstmal auf Eis gelegt, dafür kann ich Ende nächsten Monats umso besser wieder durchstarten. Bis dahin werde ich mich mit Anatomie, Physiologie, verschiedenen Erkrankungen, Richtlinien und Gesetzen, Berufskunde, Alterstheorien, psychologischen Kram und vielem mehr befassen. *seufz* Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass ich beleidigt bin, wenn ich den Doktor-Titel mit dem Examen nicht gleich mitgeliefert bekomme!? ;o)

Gelesen: Grace Valley - Im Schutz des Morgens von Robyn Carr

am .

ISBN: 978-3-95649-019-4  -  Erschienen: Mai 2014  -  Verlag: mtb - Mira Taschenbuch
Preis: 8,99 Euro  -  Seiten: 336  -  Genre: Roman  -  Taschenbuch

Originaltitel: Deep in the Valley

gracevalley 1
Inhalt: Tagsüber schließt niemand die Türen ab, auf den Fensterbänken stehen köstlich duftende Kuchen zum Auskühlen und die Bewohner sind wie eine Familie. Das ist es, was June Hudson so an ihrem Heimatstädtchen Grace Valley mag. Und weshalb sie nach ihrem Studium in der Großstadt zurückgekehrt ist, um die Arztpraxis ihres Vaters zu übernehmen. Sie geht mit Herz und Seele in ihrer Arbeit auf und kümmert sich zu jeder Tages- und Nachtzeit um die Menschen im Ort. Platz für Romantik bleibt da nicht. Bis ein gut aussehender Unbekannter ihren Weg kreuzt und sie sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Doch diese Liebe muss ein Geheimnis bleiben, denn Jim Post muss seine Identität verbergen.

Quelle: mtb - Mira Taschenbuch

Verlagseite des Buches

 

Meine Meinung: Ich kenne viele begeisterte Meinungen zu den Büchern der Virgin River-Reihe von Robyn Carr, bin aber leider selbst noch nicht dazu gekommen diese zu lesen. Umso mehr habe ich mich über die Gelegenheit gefreut, den ersten Band einer neuen Reihe der Autorin rezensieren zu dürfen.

Grace Valley - Im Schutz des Morgens ist für mich eine Geschichte zum Wohlfühlen mit Menschen die man mögen muss. Sicher nicht alle, auch in diesem idyllischen Örtchen gibt es zum Bespiel den prügelnden Familienvater, der seiner Frau und den Söhnen das Leben zur Hölle macht. Aber die Einwohner von Grace Valley kennen sich und halten im Großen und Ganzen zusammen.

Hauptfigur der Geschichte ist June Hudson, eine 36jährige Ärztin, die die Praxis ihres Vaters übernommen hat, ihren Beruf liebt und für nahezu sämtliche Einwohner des Ortes zuständig ist. Kein Wunder, dass sie noch immer kinderloser Single ist, Zeit für die Partnersuche ist ihr kaum geblieben und jetzt scheinen sämtliche Männer bereits vergeben zu sein. Doch das Schicksal spielt auch mit dieser sympathischen jungen Frau ein Spiel und beschert ihr einen geheimnisvollen Unbekannten, in den sie sich schnell verliebt und eine nicht ganz unkomplizierte Beziehung beginnt.

Nach und nach habe ich beim Lesen viele der Einwohner von Grace Valley kennen und mögen gelernt, viele Geschichten werden erzählt, die von Junes verschrobener Tante Myrna, die immer blutrünstigere Krimis schreibt und damit Gerüchte um das Verschwinden ihres einstigen Ehemannes nährt, die der jungen Arzthelferin Jessica, ohne Schulabschluss dafür mit wildem Äußerem und heimlich sehr interessiert an Junes medizinischen Fachbüchern, oder von John Stone, einem Gynäkologen, der June in der Praxis entasten soll und deren Vergangenheit schwer zu hinterfragen ist. 

Viele kleine Erzählstränge die doch zusammengehören, denn jeder kennt jeden und jeder hilft jedem wo es geht. Alles paßt zusammen und wird trotz der vielen Namen kaum verwirrend. Der Schreibstil ist flüssig und einfach, das Buch kann man in einem Rutsch auslesen. Es hat zwar keine Höhen und Tiefen, aber man kann sich darin fallen und sehr gut unterhalten lassen. Außerdem konnte ich sehr gut eintauchen und in meiner Fantasie sind Bilder von Bergen, Wäldern und einem süßen kleinen Örtchen entstanden, es muss sehr schön dort sein. 

Ich für meinen Teil freue mich auf die weiteren Bücher aus Grace Valley, bereits im August erscheint der zweite Teil Im Licht des Tages und im November folgt schon Im Glanz des Abendsterns. Mal sehen was aus June und Jim wird und ob Grace Valley einen neuen Pastor bekommt, nachdem der alte die Flucht ergriffen hat. 

Dieses Buch ist mir gute viereinhalb Punkte wert, vielleicht nicht ganz ein Highlight, aber ein Immer-Wieder-Gerne-Buch

4-5star


Vielen Dank an
 bloggdeinbuch
  und  mira taschenbuch mtb
für die Gelegenheit dieses tolle Buch testlesen zu dürfen.


 

 

Gelesen: Herz verspielt von Simone Elkeles

am .

ISBN: 978-3-570-30904-9  -  Erschienen: Mai 2014  -  Verlag: ctb / RandomHouse
Preis: 12,99 Euro  -  Seiten: 400  -  Genre: Jugendliebesroman ab 14 Jahre  -  Klappenbroschur 

Originaltitel: Wild Cards
herz verspielt
 
Inhalt: Als ihr Freund sie betrügt, indem er als Quarterback beim Erzrivalen anheuert, sieht die Football- Spielerin Ashtyn rot. Wenn sie die Meisterschaft nicht gewinnt, kann sie sich ihr Sportstipendium abschminken und wird in diesem elenden Nest in Illinois verschimmeln! Eine Idee muss her, um diese Schmach für das Team auszubügeln. Schnell hat Ashtyn einen genialen Plan ... Einziger Nachteil: Sie müsste diesen Bad Boy Derek einweihen. Einen Typen, der Ärger magisch anzieht. Sie weiß, es ist ein Spiel mit dem Feuer. Aber hat sie eine andere Wahl? 
Quelle: Verlag ctb / RandomHouse

Meine Meinung: Ich liebe die Bücher von Simone Elkeles, sie schafft es immer wieder mich an das Kribbeln im Bauch zu erinnern, welches ich vom Verliebtsein als Teenager kenne. Ihr Geschichten ähneln sich vom Grundgerüst her und es ist recht vorhersehbar wie sie enden werden, aber hier ist der Weg das Ziel und am Ende klappe ich die Bücher immer mit einem wohligen und zufriedenen Seufzer zu. 

Derek hat´s faustdick hinter den Ohren und nach seinem letzten Streich fliegt er von der Schule. Da sein Vater auf einem U-Boot dient und monatelang unterwegs ist, bleibt ihm nichts anderes übrig als mit seiner Stiefmutter und deren kleinen Sohn nach Illinois zu gehen. Dort lebt die Brandis Vater und ihre Schwester Ashtyn, zu denen sie jahrelang keinen Kontakt hatte. 

Ashtyn ist das einzige Mädchen ihrer Footballmannschaft und mit dem Quarterback Landon zusammen. Doch ihre Beziehung schein auf wackeligen Füßen zu stehen, besonders nachdem sie und nicht Landon zum Teamcaptain gewählt wurde. Gleichzeitig hält Derek, ihr neuer Stiefneffe Einzug und schon bald knistert es gewaltig zwischen Ashtyn und dem gutaussehenden neuem Familienmitglied. 

Neben dem ganzen Liebeswirren steht Ashtyn vor einem anderen großen Problem, sie will die Landesmeisterschaft mit ihrer Schulmannschaft gewinnen und bei einem Talentworkshop entdeckt werden, was nur den wenigsten Frauen gelingt, doch wie soll sie es ohne guten Quarterback schaffen? Landon welchselt nicht nur zur Konkurenzmannschaft, er manipuliert Ashtyn zudem wo es nur geht. 

Derek und Ashtyn fühlen sich total voneinander angezogen und stoßen sich dann doch wieder voneinander ab, außerdem bleibt Derek für Ashtyn geheimnisvoll, erst spät kommt sie hinter Dereks eigener Football-Vergangenheit. 

Die weiblichen Protagonisten in den Bücher von Simone Elkeles schaffen es immer wieder mich in den Wahnsinn zu treiben und gleichzeitig wachsen sie mir doch an´s Herz. Auch hier habe ich mit Ashtyn und Derek gefiebert und konnte mich nach dem Auslesen schwer von ihnen verabschieden. 

Nächstes Jahr im März erscheint das Buch Herz verloren, dort geht es dann um Ashtyns beste Freundin Monica und ihren Footballteamkollegen Vic udn Trey, die man alle schon in Herz verspielt kennenlernen konnte. Ich bin sehr gespannt und freue mich schon jetzt auf ein weiteres Liebes-Herzklopfen-Wohlfühl-Buch einer ganz tollen Autorin. 

Ich vergebe hier 4,5 Punkte und kann es jedem empfehlen, der auf leichte Jugend-Liebesromane steht, mit Simone Elkeles macht Ihr in dem Fall nichts falsch.

4-5star


Ganz lieben Dank an den Verlag ctb / RandomHouse, der mir dieses tolle Buch freundlicherweise als Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat.


 

Neueste Kommentare

  • Jeder sagt irgendwie, dass das Buch toll ist. Da muss es endlich einmal runter von meiner Wunschliste und in mein Bücherregal. lg Florenca von <a href="/...
    Gefällt 0
Andere Kommentare ansehen