Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen von Julia Bähr und Christian Böhm


ISBN: 978-3-442-38024-4  -  Erschienen: Juli 2013
Verlag: blanvalet / Random House
Preis: 8,99 Euro  -  Seiten: 352  -  Genre: Liebes-Komödie  -  Taschenbuch

werinskaltewasser
 

Inhalt
: Luisa und Mark sind das ideale Paar. Alles, was ihnen noch zum ganz großen Glück fehlt, ist der längst fällige Heiratsantrag von Mark – findet zumindest Luisa. Als Mark ihr endlich den Verlobungsring an den Finger steckt, schwebt sie im siebten Himmel. Allerdings haben beide die Rechnung ohne Luisas Vater gemacht, der überhaupt nichts von seinem künftigen Schwiegersohn hält. Und der sich kurzerhand selbst auf die Suche nach dem richtigen Mann für sein geliebtes Töchterlein macht. Als dann auch noch Marks sexy Exfreundin auftaucht, scheint das Chaos perfekt … und eine Hochzeit in weiter Ferne.
Quelle: Verlag blanvalet / Random House

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Ich habe mehr als zwei Wochen gebraucht um dieses nicht grade dicke Buch zu lesen und nein, es liegt nicht an der Geschichte, die ist nämlich wirklich klasse. Leider bin ich total gestresst, da ich sehr viel für alle möglichen Klausuren lernen muss, so hab ich Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen zwischendurch fünf oder sechs Tage nicht in die Hand nehmen können. Wenn ich es dann aber geschafft habe, hat es mich sehr gut vom Schulstress ablenken können.

Mark und Louisa, zwei interessante und liebenswerte Charaktere, denen ich mich sehr verbunden gefühlt habe beim Lesen und dir mir sehr an´s Herz gewachsen sind. Mit vielen Schmunzlern habe ich ihre Geschichte vom überfälligen Heiratsantrag auf Sylt, der temperamentvollen italienischen Famlie Louisas, deren Vater zunächst ganz besonders kratzbürstig auf die Nachricht der Hochzeit reagiert bis hin zu den leicht chaotischen Vorbereitungen der Hochzeit quittiert. Nicht zu vergessen sind dabei Marks bester Freund Barnie und Lilly, deren eigenwillige Liebesgeschichte dem Ganzen eine weitere Facette gibt.

Ich fand es einfach süss Mark und Louisa durch diese turbulente Zeit vor ihrer Hochzeit zu begleiten, das italienische Temperament der Braut gepaart mit Marks eher gemütlichen Wesen, obendrauf ein eifersüchtiger Vater, die krankhafte Franziska, die ihren Ex Mark zurück haben will und später noch für eine große Show sorgt und ein ungeborenes Babie, welches sich einen sehr originellen Zeitpunkt aussucht um auf die Welt zu kommen. Das alles hat dieses Buch zu einem großen Lesevergnügen gemacht, bei dem ich am Ende immer wieder auflachen und seufzen mußte.

Wer witzige Liebesgeschichten mag, dem kann ich dieses tolle Buch an´s Herz legen, ich brauch sowas zwischendurch und hoffe, dass ich von diesem Autoren-Duo noch mehr zu lesen bekomme!

4 5star



Ich bedanke mich recht herzlich bei

bloggdeinbuch

und dem Verlag blanvalet / Random House
für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplares!


 

Am Ende der Treppe hinter der Tür von Sabine Ludwig


ISBN: 978-3-499-21675-6  -  Erschienen: September 2013
Verlag:Rowohlt
Preis: 9,99 Euro  -  Seiten: 384  -  Genre: Jugend-Thriller / 14-17 Jahre  -  Paperback

amendedertreppe hinter
 

Inhalt
: Wie erpresst man einen Mörder, den man nicht gesehen hat?
Die 16-jährige Martha ist zufällig Ohrenzeugin des Mordes an ihrer Nachbarin geworden. Nun beschließt sie, dieses Wissen für sich zu nutzen. Denn sie braucht Geld. Damit sie endlich mit ihrer Mutter in eine eigene Wohnung ziehen kann. Und damit sie sich nicht mehr mit diesem Glatzkopf und seiner nervigen kleinen Tochter Poppy rumärgern muss. Gemeinsam mit ihrer Freundin Jill entwickelt Martha einen raffinierten Plan ... doch dann begeht sie einen entscheidenden Fehler.
Quelle: Verlag Rohwolt

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Eine spannende Geschichte um die 16jährige Martha, die Ohrenzeugin des Mordes an ihrer Nachbarin wird. Vorweg, mir hat dieses Buch so gut gefallen, dass ich es kaum aus den Händen legen konnte, trotzdem muss ich sagen, dass die Inhaltsangabe etwas in die Irre führt, Am Ende der Treppe hinter der Tür ist zwar sehr spannend, dennoch geht es meiner Meinung nach mehr um Marthas Leben als um den besagten Fall.

Die 16jährige Martha ist ein typischer Teenager, mit sich selbst nicht ganz im Reinen und zudem verliebt in den neuen Englischlehrer, zuviel für ein Mädchen, welches scheinbar noch nicht den Tod des Vaters verarbeitet hat und sich damit arrangieren muss, dass ihre Mutter einen neuen Freund hat, und Martha zusätzlich eine nervige kleine Stiefschwester, nachdem die verwitweten Eltern zusammen gezogen sind. Bockig und grob versucht Martha alles um den lästigen Familienzuwachs loszuwerden und ihre Mutter möglichst bald wieder für sich alleine zu haben.

Auf dem Weg dorthin wird Martha Zeugin eines Gewaltverbrechens. Versteckt im Wandschrank ihrer Nachbarin muss sie mitanhören, wie diese brutal von einem Unbekannten erschlagen wird. Ihre Freundin Jill bringt Martha auf die Idee mit dem Verbrecher Kontakt aufzunehmen um ihn zu erpressen, ein Vorhaben, welches von den Mädchen mehr als unterschätzt wird und schließlich für mich recht unerwartete Wendungen annimmt, mit denen ich nicht gerechnet habe.

Dieses Buch hat mich bestens unterhalten und auch als erwachsene Frau konnte ich mich in Martha gut einfühlen und ihren Trotz und ihre Verzweiflung nachvollziehen. Der Schreibstil ist flüssig und unkompliziert, die Seiten sind mir nur so durch die Finger geflogen. Für mich in diesem Jahr eine sehr positive Überraschung aus dem Genré Jugend-Thriller oder auch Krimi, die ich gerne weiterempfehle und der ich meine vollen fünf Punkte gebe.

5star


Vielen Dank an den Rohwolt-Verlag, der mir Am Ende der Treppe hinter der Tür von Sabine Ludwig als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Ich blogg dich weg von Agnes Hammer


ISBN: 978-3-7855-7706-6  -  Erschienen: März 2013
Verlag: Loewe
Preis: 5,95 Euro  -  Seiten: 160  -  Genre: Jugend-Drama ab 12 Jahre  -  Taschenbuch

ichbloggdichweg
 
Inhalt: Julie ist schön, beliebt und kann wundervoll singen. Zusammen mit ihrer Band will sie am Schulfest auftreten. Doch wie aus dem Nichts erhält Julie gemeine E-Mails, Beschimpfungen, Drohungen. Dann taucht im Internet ein gefaktes Facebook-Profil auf, das Julie als arrogante Zicke darstellt. Im Nu lästern Klassenkameraden und wildfremde User online über sie.
Julie verzweifelt. Wer tut ihr das an? Als sie auch noch die Band verlassen soll und die Drohungen in Gewalt umschlagen, eskaliert die Situation.
Quelle: Verlag Loewe


Verlagseite des Buches

Meine Meinung:  Mobbing ist kein neues Thema, aber durch Facebook und sicher auch andere ähnliche Communities erhält es eine neue Dimension. In letzter Zeit hat man sogar von Selbstmorden, begangen von Mädchen im Teenageralter gehört. Das Selbstbewußtsein wankt ständig hin und her, die Persönlichkeit muss noch gestärkt werden, ich glaube, dass es nur wenige junge Menschen gibt die es unberührt läßt, wenn auf einmal Hetzkampagnen und Lügen über sie gestartet werden.

Genau das paßiert der Hauptprotagonistin des Buches. Julie ist ein hübsches und bei den meisten beliebtes Mädchen und mit ihrer tollen Stimme ist sie Sängerin einer Schülerband. Doch dann wird sie auf einmal Bedroht, anfangs kann sie es noch verdrängen, doch nach und nach macht sie sich Sorgen und Gedanken wer hinter den E-Mails und später sogar gefakten Facebook-Profil steckt. Die Hetzerei gegen Julie wird von immer mehr Leuten unterstüzt, während Julie immer unsicherer wird und sich zurückzieht.

Richtig erschreckend wird es, als neidische Mitschülerinnen den ohnehin schwer geschädigten Ruf von Julie nutzen, und sogar gewalttätig werden. Sie sehen sich durch die angebliche Arroganz und Falschheit Julies in ihrem Handeln bestätigt.

Ich bin nicht blauäugig, ich weiß wozu Menschen in der Lage sind, dennoch ist es immer wieder erschreckend zu erfahren, wie schnell die Stimmung kippen und Lügen und Hetzereien Anhänger finden. Aus Anerkennung wird plötzlich Neid, bzw. kristallisiert sich dieser deutlich als einer der Gründe des Mobbings heraus. Gedankenlos werden Mitmenschen fertig gemacht und an den Pranger gestellt, wobei sich besonders junge Menschen über die Tragweite ihres Handelns kein bisschen im Klaren zu sein scheinen. Mir tut es in der Seele weh wenn ich darüber nachdenke, dass diese fiktive Geschichte von Julie jederzeit in der Realitiät paßieren kann und es immer wieder tut.

Ich blogg Dich weg ist eine eindringliche und bestürzende Geschichte die ich mir sogar als Schullektüre vorstellen kann. Meine Tochter ist 14, hat ein Profil bei Facebook und kann von heute auf morgen zum Mobbing-Opfer werden, ich möchte es mir gar nicht ausmalen.

Ein Buch, welches man mit seinen 160 Seiten und flüssigen Stil schnell gelesen hat. Interessant sind zudem die verschiedenen Perspektiven, von Kapitel zu Kapitel erfährt man nicht nur aus Julies Sicht was paßiert und wie ihre Klassenkameraden und Freunde darüber denken.

Jeder kann diese Geschichte lesen, aber besonders an´s Herz lege ich es allen Eltern mit Kindern im Teenageralter und eben diesen selbst. Leider ist meine Tochter (noch) keine Leseratte (ganz im Gegensatz zu mir in dem Alter), aber wenn, dann hätte ich ihr Ich blogg dich weg schon längst in die Hand gedrückt.

4 5star


Ich danke Dorota (Bibliophilin), die mir dieses Buch für eine Gastrezension auf ihrem Blog zur Verfügung gestellt hat.

Ostfriesenmoor von Klaus-Peter Wolf


ISBN: 978-3-596-19042-3  -  Erschienen: Februar 2013
Verlag: Fischer
Preis: 9,99 Euro  -  Seiten: 512  -  Genre: Krimi  -  Taschenbuch

ostfriesenmoor
Inhalt: Dieser Mörder ist ein echtes Talent: Er stopft seine Opfer auf kunstvollste Weise aus. 
Doch ist er auch der Entführer des Kindes, das vor der Apotheke in Norden verschwindet?

Den Anblick dieser Leiche würde Ann Kathrin Klaasen nie vergessen: „Der Täter hat mit Hilfe eines Metalldrahtes den Körper eines toten Mädchens nachgeformt und darüber die Haut gespannt. Wie bei einem Fliegengitter, nur viel stabiler … und beweglich.“ So stand es im Obduktionsbericht. Dann hat er sein Werk im Moor versenkt. Wer tut so etwas? Und vor allem: Wer kann so etwas? Ann Kathrin Klaasen ist sprachlos, als sie das ganze Ausmaß erkennt, mit dem der Täter hier zu Werke ging. Während das Team in Aurich ersten Hinweisen nachgeht, wird in Norden ein Kind entführt. Und bald darauf verschwindet ein zweites Kind. Sucht der Moor-Mörder nach weiteren Opfern?
Für Ann Kathrin Klaasen beginnt eine der schaurigsten Ermittlungen ihres Lebens.

Quelle: Verlag Fischer    Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Für die Hauptprotagonisten Ann Kathrin Klaasen ist es der siebte Fall, für mich ist es das erste Buch aus der Reihe, dessen Bücher man aber auch gut lesen kann ohne die Reihenfolge einzuhalten. Sollte ich jedoch weitere Bände der Ostfriesen-Reihe von Klaus-Peter Wolf lesen, werde ich von vorne beginnen, da dies ein Prinzip von mir ist.

Der Schreibstil ist flüssig, der Geschichte konnte ich leicht folgen. Der Krimi spielt in Ostfriesland, jedoch ohne Schauplätze an der Küste, sondern vielmehr in einer Moorlandschaft, die wunderschön, jedoch weniger bekannt ist.

Es geht um tragische Schicksale, ausgestopfte Kinderleichen, eine Organisation die sich um verwarloste und schwer erziehbare Kinder kümmert und einer Patchworkfamilie, in der es ebenfalls viele Probleme gibt. Obendrauf das Ermittlerteam um Ann Kathrin Klaasen, welches aus mehr oder weniger Sympathischen Mitgliedern besteht.

Mich hat dieses Buch sehr gut unterhalten, leider hat´s jedoch sehr plötzlich geendet. Der Fall ist zwar aufgelöst, dennoch hätte ich gerne erfahren was aus den Menschen geworden ist, worauf, trotz meiner Meinung nach offenen Fragen keinerlei Antwort gegeben wird - schade. Trotz dieses Mankos kann ich mir jedoch gut vorstellen, dass ich mir irgendwann das erste Buch der Reihe (Ostfriesenkiller) vornehmen werde.

4star

Löffelchenliebe von Julia Kaufhold


ISBN: 978-3-442-20425-0  -  Erschienen: Juli 2013
Verlag: Page & Turner / RandomHouse
Preis: 14,99 Euro  -  Seiten: 288  -  Genre: Liebe  -  Klappenbroschur

loeffelchenliebe
 
Inhalt: Anna Brix ist Mitte dreißig, Reisejournalistin und liebenswerte Chaotin – und auf der Suche nach dem perfekten Mann. Als sie sich in den zehn Jahre jüngeren David verliebt, erstrahlt die Welt in Rosarot. Sie träumt sogar von einer kleinen Familie mit ihm! Doch mit Schrecken muss Anna feststellen, dass sie beide in einer völlig unterschiedlichen Phase ihres Lebens stecken – und Kinder sind so ziemlich das Letzte, was David sich vorstellen kann. Als Hector, Reisebekanntschaft und erfolgreicher Gentleman von Welt, auf den Plan tritt, ist Anna hin- und hergerissen, denn er scheint nicht abgeneigt, ihren Babywunsch zu erfüllen. Und damit versinkt Annas Gefühlshaushalt vollends im Chaos – bis Davids kauzig-konfuser Großvater Richard das Großreinemachen übernimmt ...
Quelle: Page & Turner / RandomHouse

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Als ich dieses Buch zum ersten Mal in den Händen hielt, war ich gleich ganz begeistert von dem süßen Cover. Zudem hat mich der Klappentext sehr angesprochen, dass ich kaum erwarten konnte Löffelchenliebe zu lesen.

Zunächst hab ich mich etwas schwierig eingefunden, ich habe den Stil ein bisschen wie gewollt und nicht gekonnt empfunden, was aber ganz schnell nachgelassen hat und zu einer wirklich liebevollen, witzigen und romantischen Komödie wurde.

Anna Brix ist eine sympathische junge Frau und ich kann ihren Zwiespalt gut verstehen. Einerseits hat sie sich in den zehn Jahre jüngeren David verliebt, andererseits möchte sie unbedingt Kinder, ein Wunsch, den David überhaupt nicht mit ihr teilt. Mit 35 Jahren hört Anna ihre biologische Uhr sehr laut ticken, was ihre eigentlich so schöne und glückliche Beziehung zu David belastet.

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und so manches Mal schmunzeln müssen. Besonders Davids Opa Richard hab ich in´s Herz geschlossen, dieser alte Mann ist zwar dement, hat das Herz jedoch am rechten Fleck und hilft Anna und David auf seine etwas kauzige Weise und schubst sie in die richtige Richtung. Auch die anderen Charaktere im Buch sind wizig, liebevoll, aber auch etwas schräg, wenn ich da an Hector denke, der Annas Weg kreuzt und ihre Liebe zu David in´s Wanken bringt.

Julia Kaufhold hat mit Löffelchenliebe ein empfehlenswertes Buch aus dem Chicklit-Bereich geschrieben und ich bin mir sicher, dass ich schnell zugreifen werde, sollte ein neues Buch von ihr erscheinen.

4 5star


 Vielen Dank an den Verlag Page & Turner / Random House für diese nette Überraschung in Form eines Leseexemplares. 

Unterkategorien

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.