Der Totschläger von Chris Carter


ISBN: 978-3-5482-8576-4  -  Erschienen: Juni 2014
Verlag: Ullstein Buchverlage
Preis: 9,99 Euro  -  Seiten: 464  -  Genre: Psycho-Thriller  -  Taschenbuch

Originaltitel: One by one 
der totschlaeger
 

Inhalt
: Er sagt, du hast keine Wahl. Er sagt, du kannst nur zusehen. Es liegt nicht in deiner Macht, seine Taten zu verhindern. Aber es gibt immer Wege. Und du wirst jeden einzelnen gehen. Bis du ihn gefunden hast.
Quelle: Ullstein Buchverlage

Verlagseite des Buches


Meine Meinung: Der fünfte Band der Robert Hunter-Reihe von Chris Carter hat mich wieder überzeugen können, der Autor war hier in Topform und hat mich gruseln lassen. Erneut frage ich mich, wie man sich solche grausamen Folter- und Mordmethoden ausdenken kann, einerseits würde ich gerne mal mit Herrn Carter einen Kaffee trinken, andererseits macht er mir doch etwas Angst...

Feuer oder Wasser? Gefressen werden oder lebendig begraben? Ein Psychopat läßt die Internet-Gemeinde wählen wie sein Opfer sterben soll und dabei können tausende Menschen sogar zusehen. Geschickt und schlau genug verwischt er seinen Spuren, weder Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia noch eine FBI-Agentin und ihr Team, spezialisiert auf Cyber-Kriminalität, kommen dem Täter auf die Spur. Die Zeit rennt, denn in´s Visir gerät auch die Ehefrau von Carlos Garcia...

Ich wundere mich, dass ich von diesem Buch keine Alpträume bekommen habe. Der Totschläger ist, wie auch die ersten vier Bücher der Reihe, nichts für schwache Nerven, super-spannend und gut verstrickt. Absolute Leseempfehlung für alle Fans der ersten Bücher von Chris Carter und auch für alle die, die Psycho-Thriller der harten Sorte mögen, mit Robert Hunter jedoch noch keine Bekanntschaft gemacht haben. Für mich ein klares Fünf-Punkte-Buch. 

5star


Bislang sind fünf Bücher aus der Robert Hunter-Reihe erschienen:
der kruzifixkillerder vollstreckerder knochenbrecher
totenkuenstlerder totschlaeger


 

Jetzt von Leon Reiter


ISBN: 978-3-492-26998-8  -  Erschienen: August 2014
Verlag: Piper
Preis: 12,99 Euro  -  Seiten: 368  -  Genre: Zeitreise-Thriller  -  Taschenbuch 

jetzt
 

Inhalt
: Bei einem Experiment zur Erforschung der Zeit unterlief dem Wissenschaftler Sivamani ein folgenschwerer Fehler - nun droht das Gefüge der Welt von Anomalien, sogenannten Zeitblasen, durchlöchert zu werden. Noch kann Sivamani die Anomalienbildung eindämmen, doch wie lange? Der einzige Weg, das Chaos aufzuhalten, ist, in einer Zeitblase zurückzureisen und das Experiment vorher zu stoppen. Doch das ist nicht einfach – niemand weiß, in welche Zeit und an welchen Ort eine solche Blase führt, und die Gefahr von Zeitparadoxa ist groß. Ein kleines Team aus vier europäischen Spezialisten soll die streng geheime Mission ausführen - die Jagd nach der richtigen Zeit beginnt …
Quelle: Verlag Piper

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Als großer Fan von Thrillern mit wissenschaftlichen Themen habe ich mich sehr auf das Erstlingswerk Jetzt von Leon Reiter gefreut und mich schon bald auf eine spannende Zeitreise begeben. 

Durch das Experiment des Wissenschaftlers Sivamani entstehen Anomalien in der Zeit, sogenannte Pockets führen in die Zukunft oder Vergangenheit verschiedener Orte, die sich ungefähr auf dem 40. Breitengrad der Erdkugel befinden. Diese Pockets befinden sich zunächst in geringer Anzahl in der Stadt Aranjuez, breiten sich jedoch in rasender Geschwindigkeit aus. Den Einwohnern der Stadt wird man nicht mehr lange vorgaukeln können, dass man sie wegen eines Gasunfalls evakuieren mußte, schon bald könnten sich diese Zeitrisse ausbreiten und zunächst ganz Spanien, dann Europa und schließlich die ganze Erde besiedeln, welche Paradoxe und Veränderungen würde es mit sich bringen wenn die Menschen durch die Pockets durch die Zeit reisen und womöglich alles verändern?

Um dieses Schreckensszenario zu verhindern stellt Sivamani mit seinem Team einen Gruppe aus Wissenschaftlern und einem Soldaten zum Schutz zusammen, die durch die Pockets reisen und die richtige Zeit und den richtigen Ort finden sollen um das Experiment, welches die Anomalie ausgelöst hat zu verhindern. Ab der Betretung des ersten Pockets wird es spannend, denn trotz vorheriger Abtastung kann niemand genau sagen, was die Gruppe erwartet. Es wird turbulent, manche Pockets sind harmlos, wunderschön und sehr interessant, doch manchmal landen der deutsche Erdvermesser und Kartograf Ferdie, die französische Soziologin und Sprachexpertin Veronique, die italienische Historikerin Stefania und der englische Captain Lyle Usher in lebensgefährliche Situationen und fernab von der richtigen Zeit, die sie nicht zu finden scheinen.

Mir hat die Story wirklich sehr gut gefallen und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Sicher darf man sich über Logik von Zeitreisen keine großen Gedanken machen, aber wenn man darüber hinwegsieht, dann bietet Jetzt spannende und interessante Unterhaltung. Ich habe jedesmal gespannt mitgefiebert in welcher Zeit und an welchen Ort es die Gruppe mit der nächsten Pocket verschlagen würde, viele kleine Abenteuer um die Welt und die Zeit zu retten. 

Sehr viel Hintergrund habe ich über die Protagonisten nicht erfahren, allerdings spielt das bei den Reisen durch die Zeit keine große Rolle, wichtiger ist was mit ihnen paßiert und wie sie sich verhalten, das macht das Team recht interessant und sogar eine kleine aber heftige Affäre nimmt ihren Lauf...  

Bis kurz vor den letzten Seiten war es ein 5-Punkte-Buch für mich, leider hat mir das Ende überhaupt nicht gefallen und ist ganz alleine für den ganzen Punkt Abzug verantwortlich. Ansonsten bin ich aber zufrieden und sehr gespannt, ob und wann es von Leon Reiter etwas Neues zu Lesen gibt, denn sein Schreibstil und Genré und meine Leseinteressen liegen durchaus auf einer Wellenlänge. Vier Punkte für ein extrem kurzweiliges und gutes Buch mit nicht ganz zufriedenstellendem Ende. 

4star


 Vielen Dank an den Piper-Verlag für die Möglichkeit, mich per Rezensionsexemplar auf Zeitreisen zu begeben!


 

Das wirst du bereuen von Amanda Maciel


ISBN: 978-3-414-82406-6  -  Erschienen: Juli 2014
Verlag: Boje - Bastei Lübbe
Preis: 14,99 Euro  -  Seiten: 304  -  Genre: Jugenddrama  -  Hardcover mit Schutzumschlag 

Originaltitel: Tease
daswirstdu bereuen
 

Inhalt
: Alle Welt denkt, dass Emma Putnam sich umgebracht hat, weil wir sie Schlampe genannt haben – und nicht weil sie eine Schlampe war. Echt klasse.

Sara und ihre beste Freundin Brielle müssen sich vor Gericht verantworten –
angeklagt, ihre Mitschülerin Emma gemobbt und in den Tod getrieben zu haben.
Dabei war es doch Emma, die sich an Saras Freund Dylan rangemacht hat. Ein
kleiner Denkzettel über Facebook muss da schon drin sein, finden die
Freundinnen. Doch dann verselbstständigen sich die Dinge und plötzlich ist Emma
tot. …
Quelle: Verlag Boje - Bastei Lübbe

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Selten habe ich soviel über ein Buch nachgedacht wie bei diesem, in den Lesepausen ist mir Das wirst du bereuen oft nicht aus dem Kopf gegangen, ich hab über die Taten und Gedanken der Hauptprotagonistin Sara nachgedacht und mir eigene Erlebnisse in´s Gedächnis zurückgerufen. Das Thema hier ist Mobbing bis sich das Opfer umgebracht hat und auch wenn ich selbst nie ein Mobbingopfer war und behaupte, dass ich noch nie wirklich gemobbt habe, konnte ich vieles nachvollziehen und anderes wieder nicht. Jemanden hassen bis dieser Mensch keine Chance mehr hat sich auch nur irgendwie zu erklären, weil er sagen kann was er will, er ist Schuld und hat es verdient so behandelt zu werden, das hab ich selbst erlebt und habe trotz Saras schrecklichen Taten eine Spur Verständnis für sie aufbringen können. 

Sara hat einen schwierigen Stand, auf mich hat sie den Eindruck eines Anhängsels gemacht, ihre beste Freundin Brielle ist diejenige die den Ton angibt und sagt was gemacht wird, ihre Stärke macht auch Sara stark und ein bisschen blind, denn mir war Brielle von Anfang an total unsympathisch, für mich ist sie die arrogante, oberflächliche und kalte Tochter reicher Eltern die immer wieder raushängen lassen muss, dass ihre Mutter Anwältin ist und der Schule einen Haufen Geld gespendet hat. Auch wenn im Laufe der Geschichte deutlich wird, dass Sara ein anderer Typ Mensch ist, kapiert sie erst sehr spät, dass sie ohne diese Freundin besser dran ist.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Zeit vor dem Selbstmord der Mitschülerin und Mobbingopfer Emma erzählt und wenige Monate danach, als es auf den Prozess zugeht und Emma damit klarkommen muss, dass nun sie für das was sie Emma angetan hat geächtet und zur Ausgestoßenen wird. Der Schreibstil ist einfach und die Geschichte insgesamt spannend und unterhaltsam. Trotzdem hat es mich nicht vollkommen überzeugen können. Ich hätte gerne etwas mehr über Emma erfahren, denn sie lernt man nur aus der Sicht von Sara kennen und die haßt das Mädchen, welches ihr sogar den Freund ausspannt über alle Maßen und ist somit alles andere als objektiv. Somit ist mir Emma total fremd geblieben und ich kann nicht sagen ob ich sie sympathisch oder nicht gefunden hätte. Außerdem finde ich Saras Sinneswandel nicht sehr nachvollziehbar, gerne wäre ich an einigen Stellen tiefer und etwas ausführlicher in ihre Gefühlswelt eingetaucht. 

Trotzdem empfinde ich Das wirst du bereuen als ein sehr gutes Jugendbuch welches verdeutlicht, wie unbedacht man Menschen zerstören und sogar in den Selbstmord treiben kann. Ohne drüber nachzudenken schaukeln sich Sara und Brielle gegenseitig hoch und halten ihren Meinung über Emma für eine Tatsache ohne sie annähernd zu kennen. Eine traurige Begebenheit wie sie sicher tausendfach stattfindet...

Spannend und erschreckend hat mir Das wirst du bereuen ein paar gute und aufwühlende Lesestunden beschert. 

3 4star


Vielen Dank an den Verlag Boje / Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar


 

Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover


ISBN: 978-3-423-71562-1  -  Erschienen: November 2013
Verlag: dtv - Das junge Buch
Preis: 9,95 Euro  -  Seiten: 352  -  Genre: Jugend-Liebesroman  -  Taschenbuch

Originaltitel: Slammed

weil ich layken liebe

InhaltLaykens Leben steht Kopf: Seit dem Tod ihres Vaters ist nichts mehr, wie es einmal war. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Kel muss sie von ihrem großen Haus in Texas ins winterliche Michigan ziehen. Layken kann sich nicht vorstellen, dort jemals glücklich zu werden.

Doch dann trifft sie bereits am ersten Tag in ihrer neuen Heimat auf Will! Er ist 21, gutaussehend, witzig und ihr Nachbar. Zwischen den beiden funkt es sofort, bei einem Poetry Slam kommen sie sich näher und Layken kann sich nicht erinnern, jemals so verliebt gewesen zu sein. Drei Tage lang schwebt sie auf Wolke sieben und beginnt schon zu glauben, dass Michigan vielleicht doch nicht so schlecht ist.  
Doch da stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg … Eine Beziehung mit Will scheint plötzlich unmöglich und als hätte Layken nicht schon genug durchgemacht, trifft sie bald auch noch der nächste Schicksalsschlag.
Quelle: Verlag dtv - Das junge Buch

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Soll ich´s kurz machen? Das hier ist mein Buch des Jahres 2014! Ich konnte mir lange nicht vorstellen, dass mir dieses Jahr ein Buch noch besser gefallen kann als Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes, aber Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover hat es tatsächlich geschafft. Schon als ich mich bei Vorablesen in die ersten Kapitel eingelesen habe wußte ich, dass ich dieses Buch lesen muss. Der Schreibstil hat mich sofort angesprochen und ich hatte gleich die Ahnung, dass mich die Geschichte um Will und Layken umhauen könnte.


Selten kann ich so sehr eintauchen und mitfühlen, ich hab geweint, gelacht und mitgefiebert wie es mit der Liebesgeschichte zwischen Will und Layken weiter- und ausgeht. Ich war verzaubert von den Momenten wo die verschiedenen Protagonisten ihre Poetry-Slams vorgetragen haben, als hätte ich dabei gesessen und tatsächlich zugehört. Diese Slams waren mir neu und sind ein wichtiges und zauberhaftes Element der Geschichte.

Neben der Gefühlsachterbahn um Will und Layken ist da aber noch die Geschichte um Laykens Mutter, über die ich an dieser Stelle allerdings nichts schreiben möchte, aber soviel sei gesagt, auch sie hat mich Nerven und Tränen gekostet.

Als ich ca. bei der Hälfte des Buches angekommen bin habe ich gelesen, dass im Mai 2014 ein weiteres Buch mit dem Titel Weil ich Will liebe erscheint. Zunächst hatte ich Angst, dass dieses Buch ein offenes Ende hat, aber es ist Gott sei Dank abgeschlossen (ein fieser Cliffhänger hätte mich sicher fix und fertig gemacht), im zweiten Buch wird die Geschichte aus der Sicht von Will erzählt, nachdem man in diesem mit Layken mitleidet und fiebert. Ich bin schon gespannt darauf...

Ich konnte sogar schon einige Leute anfixen, eine liebe Klassenkameradin hat das Buch an einem Wochenende gleich zweimal gelesen, für sie ist es die schönste Geschichte, die sie je gelesen hat und natürlich hat sie es sich selbst gekauft, nachdem sie mein Exemplar hatte. Eine weitere Klassenkameradin hat es sich nach unserer Schwärmerei ebenfalls bestellen müssen und sogar eine unserer Dozentinnen war sehr angetan.

Ich habe schon nicht ganz so begeisterte Rezensionen gelesen, die ich persönlich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Natürlich ist jedes Buch Geschmackssache und ich akzeptiere es wenn jemand schreibt, dass ihm die Geschichte zum Teil etwas zu versponnen war, mich jedoch hat nichts gestört, ich liebe Will und Layken und werde sie ganz lange im Herzen bewahren, nächstes Jahr das zweite Buch lesen und hoffen, dass Colleen Hoover noch weitere Bücher in diesem Stil schreiben wird. Ich bin schon nach einem Buch ein großer Fan von ihr.

Natürlich bekommt das Buch volle Punktzahl und als mein Buch des Jahres auch das Prädikat Strandliebling.

5star

Ich danke Vorablesen und dem Verlag dtv -Das junge Buch für die Bereitstellung dieses zauberhaften Rezensionsexemplares.

If you leave - Niemals getrennt von Courtney Cole

 
ISBN: 978-3-426-51528-0  -  Erschienen: Juli 2014
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 8,99 Euro  -  Seiten: 432  -  Genre: Liebe  -  Taschenbuch

Originaltitel: If you leave
ifyouleave
 

Inhalt
: Seit dem Tod ihrer Eltern führt Madison das Familien­restaurant weiter, was all ihre Zeit beansprucht. Daher
spielen Männer für sie keine Rolle. Das ändert sich
schlagartig, als sie den faszinierenden Gabriel Vincent kennenlernt. Sie fühlt sich unwiderstehlich von dem
geheimnisvollen Mann angezogen, bei dessen bloßem Anblick ihre Knie weich werden. Doch genau wie sie
hat auch Gabriel eine schwere Zeit hinter sich. Wird
ihre gegenseitige Liebe die Schatten der Vergangenheit überwinden können?
Quelle: Verlag Droemer Knaur

Verlagseite des Buches

Meine Meinung: Vor wenigen Monaten habe ich If you stay - Füreinander bestimmt gelesen und war recht angetan vom leichten Schreibstil der Autorin Courtney Cole und einer erotisch angehauchten Liebesgeschichte. Im ersten Buch ging es um Mila und Pax die über viele Hürden hinweg zueinander finden, in If you leave - Für immer vereint spielt Milas ältere Schwester Madison, kurz genannt Maddy die Hauptrolle, die ich im ersten Buch bereits als Nebenfigur kennenlernen konnte.

Im Grunde handelt es sich um eine sehr ähnliche Geschichte, auch Maddy lernt einen umwerfend gutaussehenden Mann kennen, fühlt sich einerseits magisch von ihm angezogen und andererseits spürt sie seine düstere Aura und eine problembeladene Seele. Gabriel hat als Soldat in Afghanistan gekämpft und Schreckliches erlebt, Dinge, die er nicht verabeitet hat und die sich durch nächtliche Gewaltausbrüche im Zuge von Alpträumen äußern. Maddy und Gabriel wollen einander und doch sträuben sie sich gegen diese Gefühle.

Auch, wenn sich die Geschichten von Mila und Maddy sehr ähneln, hab ich mich mit diesem Buch sehr gut unterhalten und wohl gefühlt, ich mag es vertraute Figuren wiederzutreffen und die Art wie Courtney Cole über Gefühle und Leidenschaft schreibt.

Manche Handlungen, Denkweisen und Reaktionen von Maddy und Gebriel scheinen mir etwas überzogen und nicht nachvollziehbar, aber groß gestört hat mich das beim Lesen nicht, es ist halt keine allzu anspruchsvolle Lektüre, sondern eher was für´s Herz und zum Abschalten.

Nebenbei spielen auch wieder Mila und Pax eine Rolle, die Beiden sind nach wie vor sehr verliebt und erwarten ihr erstes Baby, doch leider verläuft die Schwangerschaft nicht ganz komplikationslos...

Auch hier kommen Fans von leichten Liebesgeschichten mit einem guten Spritzer Erotik auf ihre Kosten, mir hat die Geschichte von Maddy und Gabriel genauso gut gefallen wie die vorhergegangene von Mila und Pax, deshalb vergebe ich gut und gerne vier von fünf Punkte.

4star


 Ein weiteres Mal geht mein Dank an den Verlag Droemer und Knaur, der mir auch diese tolle Fortsetzung als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


 

Unterkategorien

Copyright (c) Site Name 2012. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.